KIRKE Antike-Lexikon für Schule und Studium: P Telemachos
A| B| C| D| E| F| G| H|
I| K| L| M| N| O| P| Q|
R| S| T| U| V| X| Y| Z|
Autoren



Physiologus
Pietas, pius
Po
Poeta

Polemik

Pollux
Polygnotos aus Thasos
Polyphem
Polyptoton
Pomerium
Pompa
Pompeius Trogus
Pomponius Mela
Pont du Gard
Pontifex Maximus
Polemik

Verletzende Auseinandersetzung auf der Grundlage von Worten, die sich im Wesentlichen auf Sachen beziehen, die aber auch gegen Personen gerichtet sein können. Die Übergänge zur → Invektive sind fließend. Sowohl in der sog. heidnischen Literatur (→ Heide) als auch in christlichen Texten der → Spätantike benutzten Griechen und Römer Schimpfwörter aus verschiedenen Bereichen. So finden sich → Vergleiche mit Tieren, der Vorwurf moralischer Disqualifizierung und die Kritik zwischen unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen (Sklave - Herr, Untertan Kaiser, Kläger Beklagter usw.). Auch die Auseinandersetzung zwischen den Rechtgläubigen und den Häretikern (→ Häresie) wurde mit Schimpfwörtern begleitet.

ds
Impressum Kontakt