KIRKE Antike-Lexikon für Schule und Studium: A Telemachos
A| B| C| D| E| F| G| H|
I| K| L| M| N| O| P| Q|
R| S| T| U| V| X| Y| Z|
Autoren



Actium
Ad Marciam de consolatione
Admetus
Adoneus

Adonis

Adoptivkaiser
Adynaton
Aedilis/Ädil
Aegisthus
Aegyptus
Aemilius Paullus
Aeneas
Aequitas
Aerarium
Aeschylus
Adonis

Sohn des Kinyras (König von Paphos auf Zypern) und der → Myrrha; griechischer Held, liebte die Göttin → Venus / Aphrodite und wurde während einer Jagd von einem Eber getötet. Wegen ihrer Trauer über den Verlust des Geliebten erbat die Liebesgöttin von → Proserpina, dass Adonis eine Hälfte des Jahres mit ihr auf der Erde verbringen durfte. Der Mythos um Adonis steht sinnbildlich für das alljährliche Sterben und vor allem das Erwachen der Natur. Der Dichter → Ovid erzählt von der Verbindung zwischen Venus und Adonis (Metamorphosen 10, 503 739).

ds
Impressum Kontakt