KIRKE Antike-Lexikon für Schule und Studium: P Telemachos
A| B| C| D| E| F| G| H|
I| K| L| M| N| O| P| Q|
R| S| T| U| V| X| Y| Z|
Autoren



Populares/Popularen
Poseidon
Praeteritio
Praetor/Prätor
Praxiteles
Prätorianergarde
Presbyter
Priapus
Properz
Proskription
Prosopopoiie
Prozession

Ptolomaeus/Ptolemäus

Publicani
Puer
Pyramiden von Ägypten
Ptolomaeus/Ptolemäus

Einer der Generäle → Alexanders, die in langen Machtkämpfen nach dessen Tod eigene Königsherrschaften von längerer Dauer begründeten, bis sie von den Römern unterworfen wurden (→ Hellenismus). Ptolemaeus I. Soter (König: 306 282 v. Chr.) begründete die griechische Herrschaft in Ägypten als Nachfolger der Pharaonen. Alle seine männlichen Nachfolger trugen den Namen Ptolomaeus; letzte Herrscherin aus dieser Dynastie war → Cleopatra VII. Alexandria war die Hauptstadt der Ptolemäer als Sitz dieser Fremdherrscher in Ägypten und einer der Mittelpunkte der hellenistischen Kultur. Zeitweise wurden von da aus große Teile des östlichen Mittelmeers beherrscht. → Augustus beendete der Ptolemäerherrschaft.

aw
Impressum Kontakt